Scorpions

In März und April 2001 war Lawton Orchesterleiter der Scorpions-Tournee durch Russland und den baltischen Staaten. Diese ungewöhnliche Aufgabe entstand so: Seit einigen Jahren arbeiteten die Scorpions zusammen mit dem Wiener Komponist-Arrangeur Christian Kolonovits an einem rock-sinfonischen Projekt. Die Orchesteraufnahmen mit den Berliner Philharmoniker fanden im Frühling 2000 in den Studios des Filmorchesters statt. Erste Konzerte mit den "Berlinern" im Rahmen der EXPO Hannover einige Monate später wurden mit grossem Interesse vom Publikum und den Kritikern verfolgt.

Im Dezember 2000 trat Scott mit dem Filmorchester bei der José Carreras Benefizgala auf, wie auch die Scorpions mit Christian Kolonovits. Nach dem Konzert teilte ihm Christian mit, daß in einigen Monaten eine Russland-Tournee stattfinden würde ... und Christian müsste im gleichen Zeitraum andere Konzerte in Österreich begleiten. Ob Scott in Russland dirigieren könnte??

Auf Tournee gab es sieben Aufführungen gab es in sieben verschiedenen Städten, jeweils mit dem örtlichen Nationalorchester neu einstudiert. Am Tag vor jedem Konzert wurde das Konzertprogramm mit dem Orchester allein einstudiert, am nächsten Nachmittag gab es eine Generalprobe mit den Scorpions.

Es spielten u.a. Belarus State Orchestra, Ukrainian National Symphonic Orchestra, St. Petersburg Radio Symphony, Latvian National Symphony Orchestra, Lithuanian State Symphony Orchestra.

   

In Deutschland hat er das Programm am Berliner Gendarmenmarkt (diese Bilder sind von diesem Konzert), in Rüsselsheim und vor kurzem wieder in Berlin am Washingtonplatz vor dem neuen Hauptbahnhof.